Wir Jenseitigen stärken euch und ihr wisst es nicht einmal!

Wenn ihr in unserem Bewusstsein seid
und wir Jenseitigen uns sozusagen Gedanken um euch machen,
dann sind diese Gedanken
und die damit verknüpften Gefühle
genau die Energien,
die euch erreichen.
Das ist so.

Und wer das einmal ausprobieren möchte,
der gehe doch einmal mit seinem Engel in Verbindung und bitte ihn:
„Bitte, lass mich doch spüren, wie du über mich denkst“.

Und dann achte er auf sich selbst:
„Wie fühle ich mich jetzt?“

Aber Achtung, Vorsicht!
Es könnte sein, dass das große Gefühle sind
und Wunderschöne.
Ihr braucht den Mut, etwas sehr Schönes zu fühlen,
um diese Übung zu vollziehen.

Elia

Teil 5

Zu Gast ist Ursula.

E. Hast du noch eine Frage?

U. Du hast gestern über die Kraft der Gedanken gesprochen.
Kannst du das noch ein bisschen vertiefen?

E. Die Gedanken, die Emotionen erregen, darüber habe ich gesprochen.
Alles, was ihr emotional aufladet,
ist für immer Träger der Emotionen.
Bei manchen Objekten stärker, bei anderen weniger stark.

Alles, wohin ihr eure Gedanken richtet
– seien es Menschen, seien es mögliche Zukünfte,
sei es die Vergangenheit –
wird aufgeladen mit eben jener Energie,
die über die Gedanken Emotionen macht.

Das ist fast magisch und wird auch magisch angewandt.
Und es kann zum Wohle angewandt sein,
aber es kann auch schädlicher weise angewendet werden.
Aber es wird immer angewandt – und das ist mir wichtig –
von jedem Menschen, ob er etwas von Magie versteht oder nicht.

In gewissem Sinne seid ihr alle Magier eurer Welt.

Aber Vorsicht!
Das bedeutet nicht, dass ihr die Macht habt, den Schöpfungsplan zu ändern oder auch nur in ihn eingreifen zu dürfen.
Sondern eure Energien finden dort eine Wirkungs-Beendigung,
wo stärkere Energien eingreifen.

Und hier möchte ich ein positives Beispiel nennen:
Die Energien deiner Gedanken haben traurige, resignative Emotionen
in dir ausgelöst viele Jahre lang.
Und du konntest, obwohl du über die Technik bestimmter Gedankenarbeiten Bescheid wusstest, daran nichts ändern.

Warum aber, sag mir, warum
– obwohl du nachweislich nicht jedes Ziel erreicht hast,
das du erreichen wolltest damals –
warum hat dein Leben dann heute einen tieferen Sinn als zu jener Zeit?

Weil himmlische Mächte ein anderes Ziel mit dir haben,
als dich in deine eigene Resignation gehen zu lassen.

Das heißt, diese Gedanken mit den destruktiven Emotionen:
Denen ist etwas entgegengestellt worden.
Dafür verantwortlich ist natürlich deine eigene Seele,
die ihren eigenen Lebensplan hat.
Aber mitverantwortlich zum Beispiel ist auch deine Mutter,
zum Beispiel auch deine Großmutter,
aber zum Beispiel auch deine Schwester und dein Bruder.
Die wollen, dass du glücklich bist!

Viele sind daran beteiligt.
Viele haben dem Destruktiven, das wirken wollte,
Grenzen gesetzt und letztlich Gott.

Die Macht eurer Gedanken, sie muss euch bewusst sein,
damit ihr lernt, damit umzugehen!
Sie ist eine Kraft, eine Energie, die immer wirkt! 
Und das, was ihr über eine Sache denkt, das ist das,
was ihr mit einer Sache erlebt.
So ist das.
Ja, einverstanden?

U. Ja, schön.

E. Gut.
Gibt es noch eine Frage?

U. Du hast gerade von meinen Geschwistern gesprochen.
Und wenn ich jetzt schon so hier bin:
Ich würde besonders meinem Bruder so gerne helfen.
Ich weiß nur nicht, wie.

E. Sei loyal.
Sei das, was du bist.
Du verstehst ihn.
Du weißt um sein Leid. Du weißt um sein Bemühen.
Und du hast Gefühle für ihn, nicht wahr?

U. Ja.

E. Was für Gefühle sind das?

U. Ich liebe ihn.
Und ja, er ist mir sehr nahe. Ich versteh ihn gut.

E. Hast du Gedanken der Liebe für ihn?

U. Ja.

E. Hast du Gedanken des Vertrauens in ihn?

U. Zu wenig.

E. Ja. Loyalität könnte bedeuten, dass du beginnst,
darüber nachzudenken, an welchen Punkten seines Lebens
er es wirklich bewiesen hat, dass du ihm vertrauen kannst.
Das wäre sehr wichtig, dass du ihn würdigst.

U. Hm.

E. Es geht nicht darum, ob er etwas erreicht hat.
Es geht darum, ob er Versuche unternommen hat.
Würdige ihn!
Fass einmal eine Liste zusammen,
in der du all das aufschreibst, was du wundervoll an ihm findest: liebenswert, lebenswert, wichtig.
Tue das und bewege diese Gedanken in dir.
So stärkst du ihn.

So stärken wir Jenseitigen euch und ihr wisst es nicht einmal!

Wenn ihr in unserem Bewusstsein seid
und wir uns sozusagen Gedanken um euch machen,
dann sind diese Gedanken und die damit verknüpften Gefühle
genau die Energien, die euch erreichen.
Das ist so.

Und wer das einmal ausprobieren möchte,
der gehe doch einmal mit seinem Engel in Verbindung und bitte ihn:
„Bitte, lass mich doch spüren, wie du über mich denkst“.

Und dann achte er auf sich selbst:
„Wie fühle ich mich jetzt?“

Aber Achtung, Vorsicht!
Es könnte sein, dass das große Gefühle sind und wunderschöne.
Ihr braucht den Mut, etwas sehr Schönes zu fühlen,
um diese Übung zu vollziehen. Ja?

U. Ja.

E. Gut.

U. Das wäre eine Unterstützung auch für meine Schwester.

E. Ja, natürlich. Das ist Segnen!
Das ist Segnen.
Segnen als Lippenbekenntnis hat keine Wirkung.
Das ist Segnen, ja?

U. Ja. Danke.

E. Gut. Gibt es noch etwas zu klären?

U. Nein, ich bin sehr glücklich und zufrieden.

E. Dann bin ich es auch, Victor an meiner Seite allemal.

Und nun gilt es, dieses Glück gut aufzubewahren.
Dieses Glück ist wie eine Kristallkugel.
Sie kann wegrollen.
Man muss sie dann wieder holen.

Aber das ist auch alles, was es zu beachten gilt.
Sie wird dir nicht gestohlen.
Sie wird nicht zerschlagen.
Du wirst sie nie wieder vergessen.
Alles, was schlimmstenfalls passieren kann, ist,
dass du sie zurückholen musst.

Ja?

U. Ja.

E. Das ist doch gar nicht schlimm.
Jetzt wünsche ich dir einen schönen, leichten, lebensfrohen Abend.
Schlaf gut, gute Nacht.

U. Danke.

H. Danke, Elia.